Schriftgröße ||
Erstellt am 26.07.17

Berichte Art, Brass & Beat

 

"Das Projekt "Art, Brass & Beat" von Schiller-Gymnasium Hof, Therapeutisch-Pädagogischem Zentrum Hof (TPZ) und Frankenpost hat mit einem beinahe ausverkauften Benefizkonzert vor über 2200 Menschen in der Hofer Freiheitshalle einen spektakulären Endspurt hingelegt." Frankenpost, vom 09. 07. 2017        



Beitrag auf der Seite Frankenpost online:


  Nahezu 1000 Schülerinnen und Schüler, Sängerinnen und Musiker sind an dem Projekt beteiligt, das am 8. Juli mit einem großen Benefiz-Konzert in der Hofer Freiheitshalle seinen Höhepunkt findet. Bei einer Pressekonferenz stellten gestern die Verantwortlichen und Veranstalter das Crossover-Projekt den Medien der Region vor. „Art, Brass & Beat“ ist die Steigerung des Debüt-Veranstaltung „Brass & Beat“ aus dem Jahr 2014, bei der 2500 Besucher in der Freiheitshalle einen Konzertabend mit zwei Orchestern und Rock-Band erlebt hatten.

  Die Aktion fußt auf einem ungewöhnlichen Konzept: Eine Kunstausstellung, ein Benefizkonzert, zwei medienpädagogische Projekte sowie eine Zeitungs-Kampagne zum Thema „Inklusion“ verschmelzen zu einer Einheit. Und die Organisation der Ausstellung und des Konzert-Ereignisses übernehmen Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Eventmanagement“ des Schiller-Gymnasiums.

  Die Vorbereitungen und Arbeiten für den künstlerischen und medienpädagogischen Teil des Projekts laufen seit Monaten. Gymnasiasten gestalten zusammen mit behinderten Schülern des Therapeutisch-Pädagogischen Zentrums Hof in acht Projekten Kunstwerke für eine Ausstellung, die am Montag, 3. Juli, im Foyer der Freiheitshalle eröffnet wird. Die Besucher bekommen Zeichnungen und Gemälde, Design-Studien, Dioramen und Objekte zu sehen. Und zum Staunen und Hinsetzen dienen individuell gestaltete Holzlehnstühle, für die sich das Künstler-Team um Kunstlehrer Studienrat Sebastian Schumann das Motto „Sitzfindig“ hat einfallen lassen. Umrahmt wird die Kunstausstellung von den Bläserklasse 5b, 6b, Jugendblasorchester Hof des Schiller-Gymnasiums in Kooperation mit den Hofer Symphonikern, der Rapper-Gruppe und Bläsergruppe des TPZ-Hof.

  Drei Teams des Schiller-Gymnasiums bereichern das Projekt unter der Leitung von Oberstudienrätin Hanna Dumann mit journalistischen und feuilletonistischen Arbeiten. Sie drehen unter anderem einen Film über einen querschnittsgelähmten Bauern aus der Region, über dessen Arbeitsweise, Alltag und Familie. Sie entwerfen unter dem Motto „Wir & Wir – näher ran“ eine Broschüre mit Tipps für Menschen mit Handicap. Und sie gestalten eine Internet-Seite, auf der sie „Einzelschicksale“, Menschen mit Behinderung, vorstellen, darunter auch Sportler, die an den Special Olympics teilnehmen werden. Der Wettkampf behinderter Sportler findet vom 15. bis zum Juli in Hof statt.

  Krönender Abschluss des Projekts ist ein Mammut-Konzert, bei dem am 8. Juli in der Freiheitshalle das Heeresmusikkorps Veitshöchheim unter der Leitung des aus Hof stammenden Oberstleutnants Roland Kahle, das Symphonische Blasorchester des Schiller-Gymnasiums in Kooperation mit den Hofer Symphonikern unter Leitung von Benjamin Sebald und die Frankenpost-Rock-Band „Druckreif & Friends“ auftreten werden. Insgesamt 150 Musikerinnen und Musiker werden den Zuhörern in dem dreistündigen Konzert Weltklassiker der Rockmusik bieten, in symphonischer Klangfülle, speziell arrangiert für Orchester und Rock-Bands, aber auch in Einzelauftritten von Band und Orchester.
Autor: Roland Rischawy; Frankenpost



   



Sehen Sie auch folgende Medienberichte zu Art, Brass & Beat:


  Beitrag "Art, Brass & Beat begeistert über 2.000 Zuhörer" des TV Oberfranken

  Spezialbeitrag über das im "Art, Brass & Beat Konzert des TV Oberfranken

  Beitrag über "Art, Brass & Beat im Frankenpost Onlineauftritt . Hier finden Sie auch weitere Bilder des Events.