Schriftgröße ||
  • Die integrativen Hortgruppen bieten 15 – 20 Plätze, wovon jeweils 5 Plätze für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf aufgrund einer Entwicklungsverzögerung oder einer Behinderung ausgelegt sind.

  • Die Kinder werden in der Regel von ihren jeweiligen Schulen nach Unterrichtsschluss abgeholt und bei den Hausaufgaben individuell in Kleingruppen betreut und begleitet. In der Ferienzeit sind die Hortgruppen ganztägig geöffnet und bieten ein reichhaltiges Freizeitprogramm.

  • Durch den erhöhten Personalschlüssel ist es möglich, den Kindern so viel Hilfe und Förderung wie nötig anzubieten, sie werden aber auch in ihrer Selbstständigkeit und Eigeninitiative entwicklungsgerecht gefördert und gefordert.

  • Die Kinder haben auch während der Schulzeit ein abwechslungsreiches Freizeitangebot, welches das vorurteilsfreie Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung fördert und zu sinnvollen Aktivitäten am Nachmittag anregt.